Werl 18. März 2020 : Jahreshauptversammlung 2020

Zunächst berichtete die Abteilungsleitung aus den Bereichen RFL, Jugend und Kasse. Der Bericht des Platzwartes wurde dagegen etwas ausführlicher:

Leider bleibt der Wolfspark beliebtes Ziel von Vandalen. So zerstörten sie im Laufe dieser Woche erneut Equipment der Werler Wölfe, welches diese nun aus eigener Tasche wiederherstellen müssen. Auch das Befahren der Rasenfläche mit Fahrädern oder mit Mopeds ist der Abteilung ein Dorn im Auge, denn bei dieser Witterung verbleiben tiefe Rillen in der Spielfläche, die aufwändig wieder aufgefüllt werden müssen. Auch der Missbrauch des Wolfspark als Hundewiese möchten die Wölfe nicht hinnehmen. Die Anfrage der Wölfe den Wolfspark durch einen Zaun von der Höppe abzutrennen wurde zwar positiv beschieden, allerdings konnte in diesem Frühjahr der notwendige Baumschnitt noch nicht durchgeführt werden.
So bleibt den Wölfen nur immer wieder kaputt geschlagene Flaschen und anderen Müll wegzuräumen und entstandene Schäden zu reparieren.

Im Anschluss, unter dem Punkt „Wahlen“, wurde die Abeitlungsleitung und der Kassenwart neu bestimmt:
Die neue Abteilungsleitung bleibt so bestehen, wie bisher: Abteilungsleiter bleibt Chris Moe, Dennis Zimolong bleibt 2.Vorsitzender und Kassenwart ist und bleibt Kevin Gilbert.

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde die neue Hobby - Gruppe für Softballer durch Dierk Rottmann und Carsten Greune vorgestellt. Dieses Team möchte zunächst einmal nicht an Ligaspielen teilnehmen, sondern lediglich mit Spaß am Sport die eigene Leistungsfähigkeit steigern. Gespielt werden soll Slowpitch Softball einer eher schlag-lastigeren Art des Softballs, da der Ball mit fast keiner Energie auf den Schlagmann geflogen kommt, da er einen hohen Bogen durchfliegen muss. Dies ist eine sehr schöne Erweiterung des Angebotes der Wölfe, denn hier können Neulinge aber auch „Oldies“ eine neue Heimat finden und den ur-amerikanischen Sport frönen. Geleitet wird das Training vom ehemaligen RFL-Meistercoach Bruce Fredrick, der zusammen mit einigen Alt-Stars, wie Mike Schmidt, Bernd Struwe, Doris Christoph, Carsten Greune, Christian Kleine und Ralf Neureiter bereits eine schlagkräftige Truppe hat, die Neulingen eine sehr gute Unterstützung geben können.

Aufgrund der momentanen Situation rund um das Coronavirus entschied Chris Moe aktuell das Hallentraining für dieses Jahr zu beenden und erst ab April mit dem Training im Wolfspark zu beginnen. Allerdings muss bis zum Saisonstart am 18.April noch Einiges getan werden, um sowohl die Wölfe als auch den Wolfspark auf Vordermann zu bringen.

Leider haben die Wölfe in der aktuellen RFL – Saison nur zwei Heimspieltage (14.06. und 13.09.). Allerdings wird am ersten Wochenende im August die Endrunde der College Series in Werl ausgetragen. Dies ist neben der Deutschen Meisterschaft im Softball das aktuell bestbesetzte Turnier mit bundesweiter Beteiligung.

Zurzeit sind etwa 35 Wölfe in der Base- und Softballabteilung organisiert, wobei die RFL – Mannschaft auf etwa 20 Mitglieder angestiegen ist, was die jeweiligen Aufstellungen zu den einzelnen Spieltagen für die Coaches herausfordernd machen wird, da nur maximal 10 SpielerInnen in das Spielgeschehen eingreifen dürfen.


Euer Chris Moe

©2020 Werler-Wölfe