Werl 05.05.2022, Ruhr-Fun-Liga

Die Baseballmannschaft der Werler Wölfe starten in der Nach-Corona-Saison 2021 erneut in der Ruhrfunliga (RFL), um sich hier mit den anderen 13 Teams aus NRW zu messen.

Allerdings sind viele der Teams – so wie die Wölfe auch – durch die Corona-Krise bedingt, zum Teil in der Spielerzahl gemindert, so dass 6 der Teams erst gar nicht den Anspruch erheben sich für die Deutsche Meisterschaft im Jahr 2023 zu qualifizieren und somit eher Freundschaftsspiele absolvieren.

Gespielt wird, wie seit Jahren schon praktiziert, in Klein-Turnieren von 3 Teams pro Spieltag. Dies bedeutet, dass zwei der Teams auf dem Platz um Runs kämpfen; das dritte Team die Schiedsrichter (Umpire) und den Scorer stellen. Der Rest dieses Teams hat eine Auszeit.

Die Wölfe starten am 8.Mai ab 12:00 Uhr in Werl gegen die Gäste aus Aachen und Münster. Allerdings gibt es zurzeit im Werler Wolfspark derart viele Schäden durch sinnlosen Vandalismus, dass die Wölfe eher mit der Reparatur der Schäden beschäftigt sind, denn sich mit Ball und Schläger auseinander zu setzen. Die Schäden in diesem Jahr belaufen sich mittlerweile auf einen Betrag von um die €2.000,-, die die Wölfe aus ihrer Vereinskasse aufbringen müssen.

Immerhin haben die Wölfe die Spielstätte in einigen Arbeitsaktionen soweit vorbereitet, dass zumindest die Flächen bespielbar sind. Reparaturen an den notwendigen und der Sicherheit dienenden Fangzäune müssen noch erledigt werden, um Zuschauer vor fehl-geschlagenen Bällen zu schützen.

Leider verliefen die sportlichen Vorbereitungen auf die Saison auch nicht so rund, wie sich die Verantwortlichen Dennis Zimolong und Chris Moe gewünscht hatten. Corona-bedingt konnte das Hallen-Training in der Overberghalle erst nicht stattfinden, dann entschied die Stadt richtigerweise die Halle zur Unterbringung der Flüchtlinge aus der Ukraine zu nutzen.

Die Wölfe trainieren zurzeit jeweils montags und mittwochs ab 18:30 Uhr im Wolfspark im Werler Sportareal und sind offen für neue Spielerinnen und Spieler, die sich gerne mal mit Fanghandschuh und Schläger auseinander setzen möchten.

All den Widrigkeiten zum Trotz wollen die Wölfe erneut eine gute Figur in de RFL abliefern, in der sie im vergangenen Jahr immerhin den 3.Rang erkämpfen konnten. Und so freuen sich die „Fellträger“ darauf, dass es am 8.Mai auch für sie „Play Ball“ heißt und die Jagd auf Punkte wieder losgehen kann.


Euer Chris

©2022 Werler-Wölfe